01.05.2014: Punktereform in Flensburg tritt in Kraft

Nach mehrfachem Verschieben, steht jetzt der Termin fest. Zentrale Neuerung: Statt einen bis sieben Punkte soll es je nach Schwere des Vergehens nur noch einen, zwei oder drei Punkte geben. Dafür ist der Führerschein auch schon bei 8 Punkten weg, statt bisher bei 18.



Weitere Änderungen im Kurzüberblick:

Das neue Punkte-System
• Künftig gibt es nur noch einen Punkt für „schwere Verstöße“ (bisher Ordnungswidrigkeiten), z. B. für über 20 km/h erhöhtem Tempo innerorts. Dafür gibt es aktuell einen bis vier Punkte.
• Zwei Punkte gehen aufs Konto für „besonders schwere Verstöße“ (bisher Ordnungswidrigkeiten mit Fahrverbot), z. B. bei Rot über die Ampel, Drängeln. Aktuell: drei bis vier Punkte.
• Drei Punkte hagelt es für Straftaten, z.B. Unfallflucht, dafür gibt es zurzeit noch fünf bis sieben Punkte.

Aktuelles
Punktesystem        Künftiges Punktesystem         Folgen

1-7                               1-3                                    Vormerkung ohne weitere Maßnahmen
8-13                             4-5                                    Ermahnung, Information über Punktestand
14-17                           6-7                                    Verwarnung, Fahreignungsseminar
18                                8                                        Führerschein-Entzug

Bei Straftaten wie z. B. Trunkenheit am Steuer ist der Führerschein wie bisher sofort futsch.



Gewichtung von Verstößen

Mit Punkten geahndet werden künftig nur noch Verstöße, die sicherheitsgefährdend sind.



Verjährung

Die Punkte verjähren automatisch nach der jeweiligen Frist. Je nach Schwere des zugrunde liegenden Verstoßes geschieht dies nach zweieinhalb, fünf oder zehn Jahren. Bisher trat die Verjährung nur in Kraft, wenn in der Zwischenzeit kein neuer Punkt hinzugekommen war.



Freiwilliger Punkteabbau

Bei der Stufe „Ermahnung“ (4-5 Punkte) ist noch ein Abbau von Punkten möglich. Bedingung: ein freiwilliger Besuch eines Fahreignungsseminars. Dadurch können 2 Punkte abgebaut werden – allerdings nur einmal innerhalb eines Zeitraums von 5 Jahren



Umrechnung bestehender Punkte

Bestehende Punkte werden bei der Überführung vom alten ins neue System wie folgt umgerechnet:

► 1-3 Punkte (alt) = 1 Punkt (neu)
► 4-5 Punkte (alt) = 2 Punkte (neu)
► 6-7 Punkte (alt) = 3 Punkte (neu)
► 8-10 Punkte (alt) = 4 Punkte (neu)
► 11-13 Punkte (alt) = 5 Punkte (neu)
► 14-15 Punkte (alt) = 6 Punkte (neu)
► 16-17 Punkte (alt) = 7 Punkte (neu)
► 18 oder mehr Punkte (alt) = 8 Punkte (neu)

Ausnahme: Punkt-Altbestände für leichtere Ordnungswidrigkeiten (z.B. Fahren in einer Umweltzone ohne gültige Plakette) werden gestrichen.